Termine





















 
Verbrennungsmotoren

Alle Modelle mit Verbrennungsantrieb werden durch einen Verbrennungsmotor angetrieben. Verbrennungsmotoren unterscheiden sich durch ihr Funktionsprinzip (2- oder 4-Takt), die Hubraumgröße und das Zündsystem (Selbstzünder oder Magnetzünder). Alle selbstzündenden Modellmotoren benötigen als Treibstoff ein Gemisch aus Öl, Methanol und Nitromethan. Motoren mit Magnetzündung benötigen in der Regel ein Gemisch aus Benzin und Öl.

Der 2-Takt Motor

Das Funktionsprinzip

Der Motor arbeitet in zwei Takten.

1.Takt: Ansaugen und Verdichten des Gemisches

2.Takt: Verbrennen und Ausstoßen der verbrannten Gase.

Im Vergaser wird ein zündfähiges Gemisch aus Luft und Treibstoff erzeugt. Mit der Düsennadel wird der Treibstoffanteil im Gemisch reguliert. Je nach Luftfeuchtigkeit und Umgebungstemperatur kann so das optimale Gemisch für den Motor einreguliert werden. Das frische Gemisch gelangt durch die Überstromkanäle in den Brennraum. Dort erfolgt die Verdichtung und Zündung des Gemisches. Die Öffnung und Schließung der Überstromkanäle erfolgt durch den Koben. Dieser Vorgang wiederholt sich bei jeder Kurbelwellenumdrehung des Motors.

Schaubilder eines Verbrennungsmotors

 

Anreißstarter

In den letzten Jahren hat sich der Anreißstarter aufgrund seiner Praktikabilität in der Wettbewerbsszene sowie auch bei "normalem" Einsatz von RC-Cars durchgesetzt. Bei aufgesetzter Glühkerzenklemme kann mit nur einem Ziehen am Starterseil der Motor gestartet werden. Die Kraft des Seilzugs wird auf die Kurbelwelle übertragen und der Motor springt an. Ein Freilauf trennt den Anreißstarter vom laufenden Motor, so daß keine Schäden entstehen können. Der Anreißstarter wird nur beim Starten aktiv.

  Kubickinch cm³
Die Motorengrößen werden nach dem Hubraum bezeichnet. Eine Umrechnungstabelle für die gängigsten Motorengrößen von Kubikinch zu den bei der Firma KYOSHO üblichen cm³ finden Sie in der Tabelle.

0,10

0,21

0,25

0,40

0,60

1,8 cm³

3,5 cm³

4,0 cm³

6,5 cm³

10 cm³

Treibstoff



Der Treibstoff für Modellmotoren mit Selbstzündung und Magnetzündung enthältÖl zur Schmierung und Kühlung der beweglichen Teile. Achten Sie beim Kauf von Treibstoff unbedingt darauf, daß ausschließlich synthetisches Öl im Treibstoff enthalten ist. Rizinusöl und andere Mineralöle auf Naturbasis verrußen stark bei der Verbrennung und beschädigen den Motor.

Zubehör



Für den Betrieb von Verbrennungsmotoren werden einige Zubehörteile benötigt. Die Tankflasche erleichtert das Befüllen des Tanks im Modell mit Treibstoff. Der Glühkerzenschlüssel dient zum Ein- und Ausbau der Glühkerze im Zylinderkopf. Zum Vorglühen der Glühkerze benötigen Sie eine Glühkerzenklemme und eine 1,5-2,0 V Spannungsquelle.

© Firma KYOSHO Deutschland GmbH